Libretto Tom Sawyer

Zwei Karten für eine Schifffahrt auf dem Mississippi – das ist der Traum der Tom und Huck. Tom lebt bei seiner Tante Polly, er ist aus einer anständigen Familie und soll sich ordentlich benehmen, ein Musikinstrument spielen, jeden Sonntag zur Messe gehen. Sein bester Freund kommt aus ganz anderen Verhältnissen. Er lebt in einem alten Fass am Ufer der Mississippi-River und hat von der Knigge keine Ahnung.

Die Beiden sind unzertrennlich. Zusammen träumen sie davon, wie sie gemeinsam die Welt entdecken. Und wenn die Freunde endlich den Schatz auf dem Friedhof finden, stellt Tom ein Zirkuszelt in seiner Stadt auf und Huck kauft sich ein Pferd und wird zum Cowboy.

Schatzsuche auf dem Friedhof mitten in der Nacht…dazu gehört viel Mut. Habt ihr das gehört? Nein, das ist kein Gespenst. Miss Grace kommt jeden Abend hierher, ihr geliebter Ehemann ist von uns gegangen. Was soll sie nur tun? “Tu immer Gutes!“ ertönt eine unheimliche Stimme.

Und wie kann man der Versuchung widerstehen beim schönen Wetter mit den Jungs zum Fluss zu gehen anstatt des langweiligen Klavierunterrichtes. Die Strafe lässt allerdings nicht auf sich warten. Tante Polly hat schon den Eimer voll Farbe und den Pinsel vorbereitet, der Zaun soll neu gestrichen werden.

Ein Paar Stadtjungs, etwas Phantasie, viele Äpfel… und binnen wenigen Stunden ist die Arbeit erledigt.

Ach ja, zur Schule muss Tom auch. Und da ist heute die Neue, Becky. Vielleicht ist sie seine erste große Liebe?..

Es hat die ganze Nacht geregnet. Huck ist erkältet, er braucht ein Dach über dem Kopf. Wer nimmt ihm auf, wer gibt ihm ein Zuhause? Natürlich, Miss Grace!

Der Schatz ist gefunden, zwei Tickets gekauft, nur Tom fährt nicht mit. Bei dieser Fahrt soll lieber der Arzt seinen besten Freund begleiten. Für alles andere haben sie noch viel Zeit.

Ein Musical-Projekt